TOP
Menu

Riemenspannungsmesser RTM-400

Messbereich max. 10 - 800 Hz

Trummeter zum Messen der Riemenspannung und zur Kontrolle der Trumkraft von Keilriemen, Zahnriemen, Kraftbändern u. ä. Eine optimale Lebensdauer eines Riemens hängt ab von der richtigen Riemenspannung und der optimalen Ausrichtung auf den Antriebsscheiben ab.

Der Sollwert für die Riemenspannung wird als Eigenfrequenz in Hz oder als Trumkraft in N vorgegeben.

Messung erfolgt berührungslos mittels Infrarotlicht – Frequenzmessung

CE mark

Besonderheiten


Messprinzip: Frequenzmessung eines stillstehenden Riemens mit einem LED Licht.

Das Messergebnis kann wahlweise als Frequenz (Hz) oder Trumkraft (N oder lbf) angezeigt werden

Der Riemenspannungsmesser RTM-400 besteht aus dem Anzeigegerät sowie 2 Messonden:
– Steckersonde für Einhandmessung
– Handsonde zum Messen an schwer zugänglichen Stellen

Zur Ermittlung der Trumkraft in Newton müssen 2 Parameter eingegeben werden. Dabei gelten folgende Restriktionen:
– freie Trumlänge bis 9.99 m
– Riemenmasse bis 9.999 kg/m

Riemenspannungsmesser mit einem Messbereich von 10 – 800 Hz

mehrsprachige Bedienerführung und Anzeige (deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, portugisisch, schwedisch, norwegisch, dänisch, finnisch)

Kalibrierzeugnis des Herstellers gehört zum Lieferumfang

Standardmerkmale


einfache und sichere Bedienung

Trummeter mit robustem, handlichem Kunststoffgehäuse

mikroprozessorgesteuerter Riemenspannungsmesser

Messungen mit höchster Präzision

Lieferbarer Typ

TypMessbereich
RTM-400max. 10 – 800 Hz
Technische Daten

Messbereich:10 – 800 Hz
Digitaler Samplefehler:< 1 %
Anzeigefehler:±1 Hz
Gesamtfehler:< 5 % vom Messwert
Einstellbare Maßeinheiten:Hz (Riemenfrequenz) oder
N, lbf (Trumkraft)
Messabstand:3 – 20 mm
Anzeige:LCD, 2 Zeilen, 16 Zeichen
Sprachumschaltung:10 Sprachen (deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch,
portugisisch, swedisch, norwegisch, dänisch, finnisch)
Eingabegrenzen:freie Trumlänge: bis 9.99 m
Riemenmasse: bis 9.999 kg/m
Temperaturbereich:Betrieb: +10 °C…+50 °C, Transport: -5 °C…+50 °C
Luftfeuchtigkeit:max. 85 % rel. Feuchte
Spannungsversorgung:9 V – Batterie (E-Block)
Gehäuse:Kunststoff (ABS)
Abmessungen:126 x 80 x 37 (LxBxH)
Gewicht, netto (brutto):ca. 170 g (660 g)

Technische Änderungen vorbehalten!

Riemenmasse

KeilrippenriemenPJ = 0.082
PM = 1.100
PL = 0.320kg/m je 10 Rippen
KeilriemenSPZ = 0.074
SPB = 0.195
10 = 0.06417 = 0.196
22 = 0.324
32 = 0.668
SPA = 0.123
SPC = 0.377
13 = 0.109
20 = 0.266
25 = 0.420
40 = 0.958
kg/m je Riemen
KraftbänderSPZ = 0.120
SPB = 0.261
3V/9J = 0.120
8V/25J = 0.693
SPA = 0.166
SPC 0 0.555
5 V/15J = 0.252
kg/m je Rippe
Polyurethan ZahnriemenT 2.5 = 0.015
T 10 = 0.045
AT 3 0 0.023
AT 10 = 0.063
T 5 = 0.024
T 20 = 0.084
AT 5 = 0.034
AT 20 = 0.106
kg/m je 10 mm Breite

Zur genauen Bestimmung der Riemenmasse empfehlen wir, den Antriebsriemen zu wiegen und das Gewicht auf eine Riemenlänge von 1 Meter umzurechnen.

Die obenstehende Tabelle enthält Vergleichswerte für einige Riemen.

Handhabung
Handhabung Riemenspannungsmesser RTM-400

Die Messung kann nur bei stillstehenden Antrieb vorgenommen werden. Die Riemenspannung wird vorzugsweise immer am längeren Riementrum in der Mitte zwischen den zwei Antriebsscheiben gemessen. Der Abstand über dem Riemen sollte ca. 3 – 20 mm betragen. Je nach Umgebungslicht und Riemenoberfläche kann die Messung aus einer Entfernung von max. 60 mm erfolgen, wobei weniger Licht und eine bessere Reflexion (kann durch das Anbringen einer Reflexmarke erreicht werden) einen größeren Messabstand erlauben.

Messung:
Der Riemen wird durch Anschlagen in Eigenschwingung versetzt. Diese statische Eigenfrequenz wird von der Sonde mittels eines getakteten Lichtes gemessen. Hierbei ist darauf zuachten, dass eine ausreichende Reflexion des Lichtes vom Riemen sichergestellt wird. Gegenbenenfalls eine Reflexmarke anbringen.

Allgemeines:
Zur genauen Bestimmung der Riemenmasse empfehlen wir, den Antriebsriemen zu messen und das Gewicht auf eine Riemenlänge von 1 Meter umzurechnen. Die Berechnung der Trumkraft erfolgt nach der Formel:

Formel zur Berechnung der Trumkraft

F= Trumkraft in N
m= lineare Riemenmasse in kg/m
L= Länge des freien Riementrums in m
f= gemessene Eigenfrequenz des Riemens in Hz

Hinweis
Messabweichungen von bis zu ±10 % bei verschiedenen Messungen am gleichen Antriebsriemen, haben in der Regel keinen Mess- oder Gerätefehler zur Ursache. Messabweichungen sind in den meisten Fällen durch die mechanischen Toleranzen der Antriebssysteme begründet.

Achtung!
Bei der Newton- und Pound-force-Berechnung gehen diese Toleranzen quadratisch in das Ergebnis ein!

Sollwert:
Der Sollwert für die Riemenspannung wird als Eigenfrequenz in Hz oder als Trumkraft in N vorgegeben. Er ist abhängig von den Eigenschaften des Antriebs. Alternativ kann der Sollwert auch berechnet werden nach der Formel:

Formel zur Berechnung des Sollwertes der Riemenspannung

P= Motorleistung in kW
z= Anzahl der Riemen
v= Riemengeschwindigkeit = D x n/19100
D= Wirkdurchmesser der kleinen Scheibe in mm
n= Drehzahl der kleinen Scheibe (Upm)
m x v²= Fliehkraft (relevant für Drehzahlen > 800 Upm)
m= Riemengewicht in kg/m laut Tabelle (für einen Riemen)

Lieferumfang

Lieferumfang Riemenspannungsmesser RTM-400Riemenspannungsmesser RTM-400 im Etui, 2 Messsonden, 1 Batterie, Kalibrierzeugnis desHerstellers und Bedienungsanleitung in deutsch und englisch

Wenn Sie ein Angebot benötigen oder bestellen wollen, kontaktieren Sie uns einfach!


+49 (0)8638 9410-0

+49 (0)8638 4825